Startseite » 10 Tipps für eine B2B Online Umfrage

10 Tipps für eine B2B Online Umfrage


Online Umfragen im geschäftlichen Umfeld (B2B) liegen normalerweise besondere Anforderungen zu Grunde. Im folgenden möchten wir 10 kurze Tipps geben was man beim Online Umfrage erstellen beachten sollte, um die Antwortzahlen möglichst hoch zu halten und Kunden letztendlich auch nicht mit der Umfrage zu nerven.

  1. Eine Umfrage sollte nicht zu viele verschiedene Themen beinhalten. Konzentrieren Sie sich auch das wesentliche bei der Befragung.
  2. Das Thema der Umfrage sollte unbedingt relevant zur Zielgruppe sein. Wenn der Umfrage-Teilnehmer Fragen gar nicht beantworten kann wird er wahrscheinlich die Umfrage unzufrieden abbrechen, oder gar einfach willkürlich antworten.
  3. Erstellen Sie nicht für alles direkt eine Umfrage. Befragen Sie Ihre Kunden nur zu den wichtigsten Dingen.
  4. Achten Sie darauf, dass Sie die Umfrage auch der richtigen Person im Unternehmen übermitteln. Nicht jeder im Unternehmen hat die Entscheidungsbefugnis und kann somit alle gestellten Fragen auch relevant beantworten.
  5. Eine Online-Umfrage sollte immer möglichst kurz  und übersichtlich gehalten werden, um hohe Antwortraten und Qualität der Inhalte zu gewährleisten.
  6. Die Möglichkeit einer Online-Umfrage sollte immer als erstes geprüft werden, da sie in puncto Zeitaufwand, Kosten, Geschwindigkeit und Erreichbarkeit der Teilnehmer enorme Vorteile besitzt.
  7. Die Anzahl der vollständigen Antworten kann im B2B-Umfeld stets als Indikator für das Interesse am Thema gesehen werden. Bei Verbraucher-Umfragen ist dies hingegen nicht der Fall.
  8. Fragen sollten stets einfach zu beantworten sein. Dies gilt sowohl für den Inhalt als auch natürlich für die verwendete Technik in Form der verschiedenen Antwortmöglichkeiten.
  9. Vergessen Sie nicht, dass Sie bei Online-Umfragen im B2B-Umfeld mit Ihren Kunden in eine direkte Kommuikation treten. Deswegen sollten Die Umfragen immer professionell vorbereitet sein, um den bestmöglichen Eindruck bei Ihren Kunden zu hinterlassen.
  10. Jeder Umfrage-Teilnehmer ist natürlich auch an den Ergebnissen interessiert. Aus diesem Grund sollten die Ergebnisse auch immer öffentlich auf der Website oder per E-Mail an die Teilnehmer publiziert werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.